PROGRAMM DER ST. PETRI KIRCHE

 

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Gäste von St. Petri!

seit der neue Papst im Amt ist und auf ungewöhnliche Weise wirkt, horchen viele, Katholiken wie Protestanten, auf. Sein selbstgewählter Name Franziskus scheint Programm zu sein. Uns hat es angeregt, sich mit dem Namensgeber, dem Mystiker und Freund der Armen Franz von Assisi und seiner Gefährtin Klara in einer Veranstaltungsreihe näher zu befassen. Die feministische Theologin Ulrike Eichler wird referieren und Gesprächsabende begleiten. Um das herausfordernde gesellschaftliche und spirituelle Thema Armut dreht sich auch die neue feministische Gottesdienstreihe ab Ende August.
Zu diesen und weiteren Feiern und Veranstaltungen laden wir Sie und Euch in den kommenden Monaten herzlich in die St. Petri-Kirche ein.
Wir freuen uns auf Begegnungen, Gespräche und Erfahrungen miteinander.

 

Ihre Pfarrerinnen


Almut Begemann und Barbara von Bremen