WEITERE ANLÄSSE

 

 

„Endlich zurück! Die Zeit nach 1945“
Reihe „Goldenes Wunder“
Donnerstag | 30. November 17 | 19.30–21 h
Nach dem gelungenen Auftakt im Juli folgt der zweite Abend, der sich um die Zeit nach Ende des Krieges dreht: Wie kam der gerettete Antwerpener Flügelaltar wieder zurück nach Dortmund, an welche Orte, bevor er 1967 in die St. Petri-Kirche zurückkehren konnte? Besucher/innen sind eingeladen, Fotos oder Zeitdokumente aus den Jahren 1939-1967 mitzubringen.
Eintritt frei, Spende erbeten

 

 

Holz, Farbe, Gold: Das »Goldene Wunder«
FamilienUni 2017
Freitag | 15. Dezember 17 | 16–16.45 h
Wie die Restauratoren das Gold retteten und andere Fragen zur sakralen Architektur der Petrikirche werden Professor Oskar Francke zusammen mit Prof. Dr. Barbara Welzel, Dr. Niklas Gliesmann, Christin Ruppio und Studierenden der TU Dortmund beantworten. Herzliche Einladung an Kinder und Eltern.
Eintritt frei,
Veranstalter: Technische Universität Dortmund

 

 

“A Christmas Carol“
Konzertante Lesung mit englischen Weihnachtsliedern
Sonntag | 17. Dezember 17 | 19 h
Rezitation: Veronika Nickl, Bochum; Chor: Ensemble Vocale, Bochum; Leitung: Ludwig Kaiser, Bochum
„A Christmas Carol in Prose“ - Ein Weihnachtslied in Prosa -  ist eine der bekanntesten Erzählungen von Charles Dickens. Die Lesung wird begleitet von englischen Weihnachtsliedern, welche die Fäden der Geschichte aufnehmen und eine verzaubernde, feierliche Atmosphäre schaffen.
Eintritt: 8 | 4 € erm.

 

 

„Auszeichnung guter Bauten“ – BDA-Wettbewerb 2017
Ausstellung
16. Januar–26. Januar 2018
38 Projekte, die in den vergangenen drei Jahren in Dortmund, in Hamm und im Kreis Unna gebaut wurden, stellen sich dem Expertenurteil der Jury - vom Gemeindezentrum bis zum Gemeinschaftshaus, vom Kirchen- oder Kaufhausumbau und anderes. Der Bund Deutscher Architekten (BDA) prämiert die besten Bauten und vergibt fünf Auszeichnungen und drei Anerkennungen.
Nähere Informationen unter www.bda-dortmund.de

Preisverleihung
Dienstag | 16. Januar 18 | 19 h

 

 

7. Dortmunder FRAUENMAHL

Den Laptop auf dem Schoß, das Baby im Arm. Die Digitalisierung in der Arbeitswelt kann dazu führen, dass Frauen „flexibler“ schuften. Manchmal hat Homeoffice aber auch praktische Vorteile. Wissenschaftlerinnen sehen, dass die Digitalisierung für Kinder nicht ohne Risiko ist, zumindest dann, wenn der Medienkonsum außer Kontrolle gerät. Mädchen werden vom bebilderten Schlankheitswahn verunsichernd irritiert, können aber auch durch feministische Blogs oder Videos gestärkt werden. Vier Frauen aus der Gesellschaft sprechen beim 7. Frauenmahl über die Risiken und die Chancen der Digitalisierung.

FRAUENMAHL 
FRAUENLEBEN 4.0
ZU RISIKEN UND CHANCEN DER DIGITALISIERUNG
Freitag | 16. Februar 18 | 17–21 h
St. Petri-Kirche, Dortmund

Während eines vegetarischen 3-Gänge-Menues gibt es Tischreden von

 

Dr. Manuela Maschke, Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf
„Simst du noch oder schläfst du schon?“
Flexibel Arbeiten für Fortgeschrittene

Vanessa Jakob, Dipl. Pflegewissenschaftlerin, Rheinische FH Köln
„Handy, Tablet und Familie“
Studienergebnisse zum guten Umgang mit digitalen Medien

Lara Wichels, Schauspielerin, Hamburg
„Empowerment Digital“ – Wie Stärke durchs Netz geht

Prof. Dr. phil. Kerstin Radde-Antweiler, Juniorprofessorin für Religionswissenschaft, Universität Bremen
„Mario, rette mich!“ – Frauen und Videospiele zwischen
Opfer, Sexsymbol und Supporterin

Musik
Djane Kitty, Dortmund


Bitte warm anziehen!


Kosten Frauenmahl
35 € (25 € erm. SchülerInnen / Studierende)
Schriftliche Anmeldung an das Tagungsbüro IKG bis zum 1.02.2018.
Nach Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung inkl. Überweisungsdaten.
Veranstaltungssort: Petri-Kirche, Westenhellweg, 44137 Dortmund
Direkt gegenüber Dortmund-Hauptbahnhof


INFORMATION UND ANMELDUNG
Institut für Kirche und Gesellschaft der EKvW
Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte
Tagungsbüro: Anke Engelmann, Telefon: 02304 / 755.230
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Flyer Frauenmahl




Film vom 1. Dortmunder Frauenmahl
http://www.youtube.com/watch?v=bTzrwpchyMM&feature=youtu.be