ST. PETRI ERLEBEN

 
Kirchenführung in St. Petri
am ersten Samstag im Monat
Samstag | 4. Mai | 1. Juni | 6. Juli | 3. August | 7. September | 5. Oktober |
2. November 19 | jeweils 11 h

Die beinahe 700 Jahre alte Stadt- und Glaubensgeschichte der Petrikirche hat ihre Spuren in der Architektur, in Kunstgegenständen, im historischen Antwerpener Flügelaltar, dem „Goldenen Wunder“ hinterlassen und in der modernen Glaswand.
St. Petri als Ort gelebter Erfahrungen – das soll in den Kirchenführungen lebendig werden.

 

Kirchenführungen im Advent
Samstag | 30. November | 7., 14. und 21. Dezember 19 | jeweils 15 h


Erweiterte Öffnungszeiten der Petri-Kirche
am Totensonntag und an den Adventsonntagen zusätzlich 14–18 h

 

Tag des Offenen Denkmals
Sonntag | 8. September 19 | 14–17 h
jeweils 14.30 h und 16 h
ca. 30 minütige Kirchenführung mit Mechthild Schwarzenberger,
Kirchenführerin St. Petri
Die Stadtkirche St. Petri lädt ein zu einem bedeutenden Aufbruch in die Moderne: die Renaissance. Um 1500 entwickelte sich ein neues Verständnis der Welt, und der Humanismus stellte den Menschen in den Mittelpunkt der Sichtweise und des Denkens. Damit einhergehend entstanden Fertigungsmethoden, die eine neue Zeit einläuteten. Das „Goldene Wunder“ ist ein hervorragendes Beispiel dafür. Wir werden dieses Altarretabel betrachten unter dem Aspekt von Herstellungsverfahren und Wirtschaftsmethoden - und durchaus Parallelen entdecken zum Heute.
Eintritt frei, Spende erwünscht

 

 

Der Antwerpener Altar ist im Laufe des Jahres von seinen drei unterschiedlichen Ansichten zu sehen:

Die goldene Ansicht
Vom Erntedankfest bis zur Karwoche und von Ostern bis Pfingsten

Die geschlossene Ansicht
Karwoche

Die Gemäldetafeln
Nach Pfingsten bis zum Erntedankfest

Dauer: 1 Std.
Eintritt frei, Spende erbeten

 

Sonderführungen
Gruppen ab 10 Personen können eine Sonderführung anmelden, auch außerhalb der Öffnungszeiten.
Bitte melden Sie sich im Stadtkirchenbüro, Tel. 0231-7214173.