ST. PETRI ERLEBEN

 
Kirchenführung in St. Petri
am ersten Samstag im Monat
Samstag | 4. September | 2. Oktober | 6. November 21 | jew. 11 h
Die beinahe 700 Jahre alte Stadt- und Glaubensgeschichte der Petrikirche hat ihre Spuren in der Architektur, in Kunstgegenständen, im historischen Antwerpener Flügelaltar, dem „Goldenen Wunder“ hinterlassen und in der modernen Glaswand.
St. Petri als Ort gelebter Erfahrungen – das soll in den Kirchenführungen lebendig werden.

Dauer der Kirchenführungen: 1 Std.
Eintritt frei, Spende erbeten

Tag des Offenen Denkmals
Sonntag | 12. September 21
10.30 h Eröffnung durch Thomas Westphal, Oberbürgermeister; Begrüßung durch Christel Schürmann, Pfarrerin;  Einführung durch Ralf Herbrich, Vertreter des Stadtplanungs- und Bauordnungsamts der Denkmalbehörde der Stadt Dortmund.
Musik: Susanne Westerhoff, Orgel, Frederic Westerhoff, Bassposaune.
12–12.45 h Öffentliche Altarwandlung von der Bild- zur Goldseite
14 h StadtPilgerTour rund um St. Petri
Treffpunkt: draußen vor dem Kirchturm
16–16.45 h Ein Blick in die Bau- und Kirchengeschichte und auf das Goldene Wunder, das in 2021 seinen 500. Geburtstag feiert.
Treffpunkt: draußen vor dem Kirchturm

 

Sonderführungen
Gruppen ab 10 Personen können eine Sonderführung anmelden, auch außerhalb der Öffnungszeiten.
Bitte melden Sie sich im Stadtkirchenbüro, Tel. 0231-7214173.

 

Der Antwerpener Altar ist im Laufe des Jahres von seinen drei unterschiedlichen Ansichten zu sehen:

Die goldene Ansicht
Von September/Oktober bis zur Karwoche und von Ostern bis Pfingsten

Die geschlossene Ansicht
Karwoche

Die Gemäldetafeln
Nach Pfingsten bis September/Oktober