WEITERE ANLÄSSE

 

 

Simbabwe. Isoliertes Land im südlichen Afrika
Weltgebetstagsland – Politik – Kirche
Vortrag und politisches Nachtgebet
Freitag | 31. Januar 20 | 18–21 h
An diesem Abend erwartet Sie ein Vortrag von Dr. Boniface Mabanza von der kirchlichen Arbeitsstelle Südliches Afrika zum Thema "Simbabwe heute" und verschiedene Impulse von Dr. Reinhold Hemker, Deutsch-Simbabwische Gesellschaft, Claudia Montanus, Ev. Frauenhilfe in Westfalen, Barbara Schaeffer, Lernort Kirchenkreispartnerschaft und Pfr'in. i. R Kerstin Hemker, Brot für die Welt.
Musik: Marimba Phonics; Ausklang mit politischem Nachtgebet
Wir bitten um Ihre Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
Telefon 0231/8494-401
Kooperation mit Amt für Mission, Ökumene, kirchliche Weltverantwortung/Ev. Frauenhilfe von Westfalen

 

 

"Nackt im Hotel"
Lesung mit Jo Schück
Benefizveranstaltung zugunsten der aidshilfe Dortmund e.V.
Sonntag | 29.März 20 | 16 h
Jo Schück, bekannt als aspekte-Moderator (ZDF) und Kulturjournalist, aber auch Preisträger des Ernst-Schneider-Preises und des CNN Journalist Award, wagt eine radikale These: In der heutigen Zeit, die von gesellschaftlichen Umbrüchen und Globalisierung geprägt ist, in der Sicherheiten gesellschaftlich abhandenkommen und klassische Familienstrukturen sich auflösen, gibt es nur eine beständige Bindung: die Freundschaft. Sie gibt uns den Halt, den wir anderswo nicht mehr finden – weder in Liebesbeziehungen noch im familiären Umfeld.
Jo Schück kombiniert Kurzgeschichten zum Thema Freundschaft mit hervorragend recherchierten Gesellschaftsanalysen. Er spannt dabei den Bogen von allgemeinen Aussagen über das Wesen der Freundschaft, über Zeitgeist-Phänomene wie Instagram-Dates, Freundschaft plus und Single-Haushalte bis hin zum gesellschaftspolitischen Wert, der Freundschaft heutzutage eingeräumt werden sollte.
Der Ticketpreis beträgt 15 €. Der Kartenvorverkauf ist in den nächsten Tagen möglich unter: www.eventim.de. Es gibt in begrenzter Zahl auch Karten an der Abendkasse. 

 

 

„Wie die Angst vor dem Fremden unsere Demokratie bedroht”
Vortrag und Diskussion
Montag | 23. März 20 | 19–21.30 h
Referentin: Lamya Kaddor, Islamwissenschaftlerin;
Moderation: Michaela Rensing, Journalistin
In Deutschland reden viele davon, wie sich Geflüchtete und Einwanderer* innen integrieren können. Muss sich dann nicht auch die Mehrheitsgesellschaft ändern? Was braucht es, damit Integration nicht als Einbahnstraße verstanden wird? Die Islamwissenschaftlerin und Religionspädagogin Lamya Kaddor beobachtet mit Sorge, dass Ängste vor Geflüchteten und vor dem Islam das politische Klima in Deutschland immer mehr vergiften. Dadurch etablieren sich Denkweisen, die Beschränkungen der Freiheit zugunsten einer angeblichen Sicherheit legitimieren. Gleichzeitig warnt Kaddor, dass keine Ideologie und keine Weltanschauung über unserem Grundgesetz stehen darf, auch hier sieht sie die Demokratie in Gefahr. Die erklärte Verfassungspatriotin ist Tag für Tag mit der Integrationswirklichkeit konfrontiert; sie sieht, welche Probleme, aber auch Chancen auf die deutsche Gesellschaft zukommen. Für sie ist klar: Wir brauchen ein neues deutsches Wir.
Eine Kooperation mit der Ev. Erwachsenenbildung und dem Regionalbüro Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung. Eintritt frei

 

 

„Komm, wir denken selbst!”
Theologie. Geschlechtergerecht. Diskursiv. Göttlich
Dienstag | 21. April | 12. Mai | 26. Mai | 9. Juni 20 | 19–21.15 h
Referentinnen: Dr. Kerstin Schiffner, Pfarrerin und Christel Schürmann, Pfarrerin
Was feministische, geschlechtergerechte Theologie ist, wissen oft am besten diejenigen, die sie ablehnen. Wir laden Frauen*Männer* ein, selbst zu denken, auszuprobieren, sich hineinzufühlen, sich einzulassen. Was können biblische Texte bedeuten? Wie nah lasse ich Göttliches an mich heran? Warum lohnt sich die Mühe, antike Texte über Gott und Welt/Heiliges und Unheiliges durchzukauen? Dazu gehören Einheiten für Hirn und Herz; Elemente zum Diskutieren und zum Schweigen. Vielleicht wird es ernst oder lustig, je nachdem, was jede*r von uns mit- und einbringt.
Für Material (Texte, Bleistifte, Wolldecken, heißen Tee) sorgen wir; Sie sorgen für sich selbst. Eintritt frei, Spende erbeten
Anmeldung im Büro St. Petri bis Ostern; Begrenzte Teilnehmendenzahl!

 

 

VORANKÜNDIGUNG

 

„Wenn Steine erzählen”
Ausbildung KirchenführerInnen
Das Erwachsenenbildungswerk Westfalen bietet ab März 2020 die Ausbildung zur KirchenführerIn an, die wir sehr empfehlen. Interessierte Menschen, die diese Ausbildung für St. Petri machen möchten, mögen sich bitte im Stadtkirchenbüro melden. Info zur Ausbildung unter: www.ebwwest.de


Assisi 2020
Vom 4.–10. Oktober 2020 bieten St. Petri und das Ev. Bildungswerk Dortmund eine Studienfahrt nach Assisi an. Das geplante Programm kann schon jetzt im Stadtkirchenbüro erfragt werden.
Leitung: Christel Schürmann