WEITERE ANLÄSSE

 

 

„Leben in Palästina” – Fotoausstellung
Sonntag, 17. November bis Sonntag, 1. Dezember 19
Das Kulturdezernat der Stadt Dortmund präsentiert Fotografien aus Dura, Hebron, Bethlehem und Jerusalem von dem Fotojournalisten Mashhour Wihwah Abu Yazan.
Wie sieht der Alltag in der palästinensischen Gesellschaft aus? Wie beeinflusst die politische Situation das Alltags- und das Zusammenleben? Wie leben Kinder, Frauen und Familien hinter Mauern, Zäunen und Stacheldraht? Der Fotojournalist Mashhour Wihwah Abu Yazan hat Szenen mit seiner Kamera eingefangen, die sich mit Worten nur begrenzt beschreiben lassen. Die Fotos zeigen palästinensische Traditionen, Lebensfreude, Kreativität, Schönheit, Provokation und Temperament. Die Stadt Dortmund hat den Künstler zur Ausstellungseröffnung nach Dortmund eingeladen, um mehr über die reiche und vielfältige Kultur Palästinas zu erfahren.

Ausstellungseröffnung
Sonntag | 17. November 19 | 11 h
durch Stadtdirektor Jörg Stüdemann mit Mashhour Wihwah Abu Yazan und Grußworten von Superintendentin Heike Proske und Pfarrerin Christel Schürmann.
Musik: Palästinensische Gemeinde Dortmund
Begleitprogramm mit Lesung und Filmabend entnehmen Sie bitte dem dann ausliegenden Flyer.

 

 

INT. GEDENKTAG GEGEN GEWALT AN FRAUEN

 

“Frei leben – ohne Gewalt”
Aktion vor der St. Petri-Kirche zum Internationalen Gedenktag
gegen Gewalt an Frauen
Montag | 25. November 19 | 17 h
In ganz Deutschland wehen an diesem Tag die leuchtend blauen TERRE DES FEMMES-Fahnen „Nein zu Gewalt an Frauen/Frei leben- ohne Gewalt“ vor Rathäusern und öffentlichen Einrichtungen als Zeichen internationaler Solidarität. Auch Dortmund zeigt Flagge gegen die vielen Facetten der Gewalt an Frauen und setzt ein deutliches Zeichen in Richtung Gesellschaft und Politik, Täter und Betroffene. In diesem Jahr werden die Dortmunder Frauenvereine und -verbände sich auf dem Platz vor der Stadtkirche St. Petri versammeln und mit frauenpolitischen Statements die Öffentlichkeit sowie die Politik auffordern, hinzusehen und zu handeln. Diese Veranstaltung wird musikalisch durch die Schauspielerin und Sängerin Jule Vollmer begleitet. Alle Dortmunder*innen sind herzlich eingeladen dabei zu sein, um mit ihrer Teilnahme ebenfalls ein Zeichen zu setzen.


Digitale Gewalt gegen junge  Frauen und Mädchen
Montag | 25. November 19 | 17.45–19.30 h
Referentinnen: Melanie Kabus, zertifizierte Medientrainerin;
Gesa Stückmann, Rechtsanwältin
Digitale Gewalt betrifft insbesondere Mädchen und junge Frauen. Ein Großteil der Kommunikation geschieht im digitalen Raum.  Auch Konflikte und Mobbing werden hier ausgetragen. Ob Anschwärzen, Gerüchte verbreiten, Ausgrenzen, Bloßstellen, Veröffentlichung privater Dinge, Beleidigen oder Bedrohen – das Schädigungspotential von verletzendem Online-Verhalten ist enorm gestiegen. Zum Tag gegen Gewalt an Frauen nehmen wir das Phänomen in den Fokus: Wie äußern sich Online-Konflikte und inwieweit sind Mädchen besonders betroffen? Was können Warnzeichen sein und wie können Mädchen bestmöglich begleitet werden? Welche Antwort geben unsere Gesetze hierauf? Welche rechtlichen Grundkenntnisse benötigte man im Umgang mit den digitalen Medien? Zielgruppen sind Eltern, junge Frauen* sowie Multiplikatoren*Multiplikatorinnen.
Anmeldung nicht erforderlich, kostenfrei

 

Flyer Digitale Gewalt gegen Frauen und Mädchen (221 KB)

 

 

Holz, Farbe, Gold: Das »Goldene Wunder«
FamilienUni 2019
Freitag | 13. Dezember19 | 16–16.45 h
Die Frage „Wie die Restauratoren das Gold des Altars retteten“ werden Prof. Dr. Barbara Welzel, Laura Di Betta und Studierende der TU Dortmund beantworten. Herzliche Einladung an Kinder und Eltern. Eintritt frei, Veranstalter: Technische Universität Dortmund

 

 

VORANKÜNDIGUNG

 

„Wenn Steine erzählen”
Ausbildung KirchenführerInnen
Das Erwachsenenbildungswerk Westfalen bietet ab März 2020 die Ausbildung zur KirchenführerIn an, die wir sehr empfehlen. Interessierte Menschen, die diese Ausbildung für St. Petri machen möchten, mögen sich bitte im Stadtkirchenbüro melden. Info zur Ausbildung unter: www.ebwwest.de


Assisi 2020
Vom 4.–10. Oktober 2020 bieten St. Petri und das Ev. Bildungswerk Dortmund eine Studienfahrt nach Assisi an. Das geplante Programm kann schon jetzt im Stadtkirchenbüro erfragt werden.
Leitung: Christel Schürmann