Gedenken zum Novemberpogrom 1938
Dienstag, 5. bis Sonntag, 10. November 19
Gedenkweg mit Namen von 1942 ins Ghetto Theresienstadt deportierten DortmunderInnen

Ökumenisches Gedenken zum Novemberpogrom 1938
Erinnern – Stille – Gebet – Musik
Sonntag | 10. November 19 | 17 h
Im Gedenken an die nach Theresienstadt deportierten Dortmunder JüdInnen können Kerzen angezündet werden. SchülerInnen der 9. Klasse des Phoenix-Gymnasiums berichten über das Schicksal der Familie Stern aus Dortmund.
In Kooperation mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Dortmund e.V. und der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen ACK Dortmund

 

Flyer Ökumenisches Gedenken (431 KB)