„Ich tanze, was mich bewegt – Freude am LebendigSein“
Mittwoch | 26. Januar | 2. und 9. Februar 22 | 18.30–20.45 h
mit Gabriele Pechan, Tanztherapeutin, kreative Traumatherapeutin
Sehnen, Suchen, Entdecken und Finden: Wie möchte sich mein Körper bewegen, was will einen Ausdruck finden, einen Raum, was will gesehen werden und erlaubt? Im Tanz verbinden wir uns mit unserer ganz eigenen Bewegung, spüren nach und erfahren Resonanz. Wir sind im Werden im Tanz, schöpfen neue Kraft, finden den Boden unter den Füßen, bringen ins Fließen, was fest war, begegnen uns mit Wohlwollen und finden die Freude des Lebendig-Seins. Ich tanze, was mich bewegt.
Teilnahmebeitrag: 15 € pro Abend, 3 Abende: 40 €. Anmeldung im Büro St. Petri