STADTPILGERTOUREN

 

 
StadtPilgerTouren. Dortmund mit anderen Augen sehen

Seit Mai 2021 ist an der Ev. Stadtkirche St. Petri ein Kooperationsprojekt von 
Ev. Stadtkirche St. Petri und dem Ev. Bildungswerk Dortmund angesiedelt. Unter dem Titel StadtPilgerTouren werden thematische Stadtspaziergänge angeboten. Die Stadterkundungen führen rund um die Dortmunder Kirchen, zu der einen oder anderen Attraktion, aber auch immer wieder zu Orten, die bislang weniger im Fokus des touristischen Interesses standen. Einige der Touren nehmen aktuelle oder gesellschaftlich relevante Themen in den Fokus. Stets lassen wir die Eindrücke auf uns wirken und nehmen uns Zeit für den Blick aufs Detail. StadtPilgerTouren stehen an der Schnittstelle von Kultur- und Kirchengeschichte, Tourismus und Spiritualität und suchen einen neuen Blick auf unsere Stadt. Sehen auch Sie Dortmund mit anderen Augen!

Sie können sich einzeln oder als Gruppe anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Derzeit befindet sich das Angebot im Aufbau. Gerne können Sie an uns mit Tourenwünschen oder Anfragen für Personengruppen herantreten.

Weitere Informationen finden Sie hier oder im Programm des Ev. Bildungswerkes Dortmund www.bwdo.de

Das Projekt wird begleitet von einer Fokusgruppe. Wer Interesse hat, aktiv an dem Projekt mitzuarbeiten, schreibt bitte an Dr. Johanna Beate Lohff unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Die nächsten StadtPilgerTouren
Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Ikonen-Museum in Recklinghausen. Studienfahrt.
Samstag | 22. Januar 22 | 12.30–18.12 h
Treffpunkt:
Hauptbahnhof Dortmund am InfoPoint der Deutschen Bahn
um 12.30 h. Für diejenigen, die auf eigene Faust anreisen: um 14 h im Ikonen-Museum, Kirchplatz 2a, Recklinghausen
Leitung: Dr. Johanna Beate Lohff
Das Ikonen-Museum in Recklinghausen ist das bedeutendste Museum ostkirchlicher Kunst außerhalb der orthodoxen Länder. Nach dem Museumsbesuch kehren wir ins Traditionscafé Tante Emma ein.
Gebühr: 18 € (zuzgl. Fahrtkosten)

Die Ev. Kirche St. Georg zu Aplerbeck. Von der romanischen Basilika zur Ruine und ihre Wiederbelebung seit den 1960er Jahren.

Sonntag | 30. Januar 22 | 15–16.30 h
Treffpunkt:
Ev. Kirche St. Georg zu Aplerbeck, Ruinenstr. 37, 44287 Dortmund
Leitung: Ulrich Wemhöhner
Die Ev. Kirche St. Georg zu Aplerbeck gehört zu den ältesten Kirchen in Dortmund. Im 19. Jahrhundert verfiel sie zur Ruine. Erst in den 1960er Jahren begann man, die Kirche wieder zu erneuern.
Gebühr: kostenfrei

 

Mit Stock und Hut rund um St. Petri.
Für Menschen mit Rollator und solche, die nicht weit laufen wollen

Donnerstag | 3. Februar 22 | 11–12.30 h
Treffpunkt: Pilgermuschel vor dem Turmeingang von St. Petri
Leitung: Dr. Johanna Beate Lohff
Die StadtPilgerTour führt rund um die Ev. Stadtkirche St. Petri und verortet sie im Stadtraum. Wir nehmen uns Zeit, die Kirche von außen und innen zu betrachten und verfolgen ihre Geschichte bis zu ihren Anfängen im Mittelalter. StadtPilgerTouren. Dortmund mit anderen Augen sehen ist ein Angebot der Ev. Stadtkirche St. Petri und dem Ev. Bildungswerk Dortmund und soll allen Interessierten offenstehen. Diese Tour bietet barrierearme kurze Wege und in der Kirche Möglichkeiten zum Sitzen.
Gebühr: 10 €

Schwellenorte. Eine spirituelle StadtPilgerTour
Freitag | 11. Februar 22 | 17–18.30 h
Treffpunkt: Pilgermuschel vor dem Turmeingang von St. Petri
Leitung: Bettina Przytulla, Theologin und Coach
Schwellen markieren Übergänge: Auf der Schwelle ist das Alte schon vorbei, und das Neue ist noch nicht greifbar. Zeit und Raum zeigen sich in eigener Ausprägung. Auf dieser Stadtpilgertour werden Schwellen innerhalb der City begangen. Das Erlebnis des "Auf-der-Schwelle-Seins" wird mit spirituellen und säkularen Gedanken erhellt.
Gebühr: 10 €

Geh(t) doch! Wie man trotz Job zu Fuß von Dortmund
nach Santiago de Compostela kommt.

Ein Vortrag mit praktischen Hinweisen
Donnerstag | 17. Februar 22 | 18–19.30 h
Treffpunkt: Pilgermuschel vor dem Turmeingang von St. Petri
Leitung: Christel Botterbusch
"Den Jakobsweg gehen von Dortmund bis Santiago? Gerne doch, aber das spare ich mir auf für die Rente. Schließlich habe ich doch jetzt noch so viele Verpflichtungen..." So oder ähnlich mögen manche denken. Oder geht da doch was? Christel Botterbusch hat die ca. 2500 km lange Tour während ihrer Berufstätigkeit gewagt und jährlich einen Teil ihres Jahresurlaubs für den Pilgerweg nach Santiago de Compostela reserviert.  Die Erlebnisse jeder Tour haben sie durch ihr weiteres Berufsleben und darüber hinaus getragen.  Die Referentin teilt mit Ihnen ihre Erfahrungen sowie Fotos, Literaturhinweise, nützliche links und Tipps... Für alle, die mit dem Gedanken spielen, sich aufzumachen, schon einmal gepilgert sind oder einmal reinschnuppern wollen.
Gebühr: 5 €

Die griechisch-orthodoxe Kirche in Dortmund.
Die Ausstattung und ihre Bedeutung
Sonntag | 20. Februar 22 | 11.30–13 h
Treffpunkt: Luisenstr. 17, 44137 Dortmund, Kirchenvorraum der Orthodoxen Kirche
Leitung: Archimandrit Dr. Filotheos Maroudas
Die griechisch-orthodoxe Kirche der Heiligen Apostel befindet sich in der Dortmunder Innenstadt-West in der Luisenstraße. Der prachtvolle Innenraum zeichnet sich aus durch Wandmalereien und eine reiche Ausstattung an Ikonen sowie der Ikonostase aus, die im unmittelbaren Zusammenhang mit Spiritualität und Liturgie stehen. Anhand der bildlichen Darstellungen werden wichtige Merkmale der griechischen Orthodoxie aufgezeigt.
Gebühr: kostenfrei, Anmeldung erforderlich

Sieben Wochen ohne
Eine StadtPilgerTour zur Fastenzeit

Donnerstag | 3. März 22 | 11–12.30 h
Treffpunkt: Pilgermuschel vor dem Turmeingang von St. Petri
Leitung: Dr. Johanna Beate Lohff
Was brauche ich wirklich? StadtPilgerTouren verspricht Stadtspaziergänge durch die Dortmunder Innenstadt ohne Konsumdruck. Das diesjährige Motto der Evangelischen Fastenaktion lautet "Üben! Sieben Wochen ohne Stillstand". Wir besiegen an diesem Tag den inneren Schweinehund und machen uns auf an die frische Luft. Der Weg führt durch die Dortmunder City. Wir werfen neue Blicke auf gewohnte Orte.
Gebühr: 10 €

Go for Gender Justice
Eine StadtPilgerTour durch Dortmund zum Thema Geschlechtergerechtigkeit

Dienstag | 8. März 22 | 15–16.30 h
Treffpunkt: Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität (Foyer),
Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund
Leitung: Dr. Johanna Beate Lohff; Nicole Richter, Leiterin des Fachbereichs Frauen, Männer, Vielfalt am Institut für Kirche und Gesellschaft der Ev. Kirche von Westfalen
Noch immer werden weltweit Menschen aufgrund ihres Geschlechts oder ihrer sexuellen Identität diskriminiert. Anlässlich des Internationalen Frauentags wird hierzu in Dortmund ein Stadtspaziergang angeboten. Im Fokus stehen Orte in der Dortmunder City, an denen sich Schicksale von damals und Fragen von heute zu den Themen Gleichstellung und Geschlechtergerechtigkeit ablesen lassen. Die Tour lädt zum Mitmachen ein, u.a. werden Tools wie die App ActionBound eingebunden. Die StadtPilgerTour fndet im Rahmen der bundesweiten Pilgerinitiative der Evangelischen Kirche in Deutschland GO FOR GENDER JUSTICE statt. Let’s go for gender justice! 
Gebühr: Kostenfrei, Anmeldung ab Mitte Januar über www.dortmund.de/IFT2022

Glücksorte in Dortmund
Eine StadtPilgerTour mit Autor:innen des beliebten Stadtführers
Samstag | 12. März 22 | 15–16.30 h
Treffpunkt: Pilgermuschel vor dem Turmeingang von St. Petri
Leitung: Thomas Kade und Eva von der Dunk, Autor:innen
Dortmund – gerade seine Innenstadt – hat einiges zu bieten: Orte und Plätze, an denen es sich leben lässt, die eine Ahnung von Glück spüren lassen. Die Autor:innen Eva von der Dunk und Thomas Kade von der Gruppe LiteraturRaum DortmundRuhr führen zu einigen dieser Orten und lesen dort aus ihren Büchern „Glücksorte in Dortmund“ und „Diesen Klängen folgen“. Schönes, Verrücktes, Unbekanntes, Übersehenes, auch manches Kritische, kommen zur Sprache. Petri-Kirche, Katharinentreppe, Orchesterzentrum, Bibliothek, ein geheimnisvolles Kleeblatt verführen die Mitgehenden. Sehen Sie Ihre Stadt mit anderen Augen.
Gebühr: 10 €

Rund um St. Petri. Mit Gebärdensprache unterwegs
Ein Angebot für Gehörlose

Sonntag | 20. März 22 | 14–15.30 h
Treffpunkt: Pilgermuschel vor dem Turmeingang von St. Petri
Leitung: Dr. Johanna Beate Lohff; Michaela Klenner, Dolmetscherin für Gebärdensprache; Begleitung: Hendrik Korthaus, Christine Brokmeier, Pfarrer:innen
StadtPilgerTouren. Dortmund mit anderen Augen sehen ist ein Angebot der Ev. Stadtkirche St. Petri und dem Ev. Bildungswerk Dortmund und soll allen Interessierten offenstehen. Diese Tour richtet sich besonders an gehörlose oder gehörbeeinträchtigte Menschen. Unser Weg führt rund um die Ev. Stadtkirche St. Petri und verortet sie im Stadtraum. Wir nehmen uns Zeit, die Kirche von außen und innen zu betrachten und verfolgen ihre Geschichte bis zu Ihren Anfängen im Mittelalter.
Gebühr: 5 €
Eine Kooperation mit dem Gebärdenkreuz.Gehörlosenseelsorge in der Ev. Kirche von Westfalen.

Kirchenbau um 1900. Die Immanuelkirche in Dortmund-Marten
Samstag | 26. März 22 | 11–12.30 h
Treffpunkt: Immanuelkirche, vor dem Hauptportal, Bärenbruch 17-19,
44379 Dortmund
Leitung: Ilja Czech, Kirchenführer
Die Evangelische Immanuelkirche in Dortmund-Marten wurde nach nur zweijähriger Bauzeit am 18. März 1908 eingeweiht. Heute gilt sie als eine der schönsten Jugendstilkirchen in Deutschland. In dieser Veranstaltung vor Ort werden Architektur und Ausstattung im Mittelpunkt stehen und in den Kirchenbau um 1900 zwischen Industriekultur und Gartenstadt eingeordnet. Die Tour bietet die Gelegenheit zur ausführlichen Betrachtung der Immanuelkirche von Innen und Außen und zur Diskussion.
Gebühr: kostenfrei, Anmeldung erforderlich

Dortmund mit anderen Augen sehen
StadtPilgerTour durch die Dortmunder City
Samstag | 2. April 22 | 14–17.30 h
Treffpunkt: Pilgermuschel vor dem Turmeingang von St. Petri
Leitung: Dr. Johanna Beate Lohff; Wolfram Obermanns, zertifizierter Pilgerbegleiter und Heidrun Redetzki-Rodermann, Leiterin der Ev. Erwachsenenbildung des Kirchenkreises Iserlohn, zertifizierte Pilgerbegleiterin
Seit dem Mittelalter hat Dortmund mit dem Hl. Reinoldus als Stadtpatron Pilger angezogen. Der Hellweg war eine vielbefahrene Handels- und Pilgerroute. Heute bilden Osten- und Westenhellweg die Einkaufsmeile der Dortmunder City. Zudem kreuzt sich hier die Ost-West-Route mit der Nord-Süd-Route des Westfälischen Jakobsweges. Auf unserer ca. sechs Kilometer langen Pilgertour erleben wir, wie man belebte Städte ohne Konsumdruck neu entdecken kann. Wir betrachten die Stadt aus ungewohnter Perspektive und entdecken Orte, die Gelegenheit zum Innehalten und zu spirituellen Impulsen liefern. Eine Kooperationsveranstaltung mit der Ev. Erwachsenenbildung des Kirchenkreises Iserlohn.
Gebühr: 12 €

Ein Ritt durch die Zeit. Die Immanuelkirche in Dortmund-Marten
Donnerstag | 7. April 22 | 18.30–20 h
Treffpunkt: Immanuelkirche, vor dem Hauptportal, Bärenbruch 17-19,
44379 Dortmund
Leitung: Susanne Kunschek, Kirchenführerin
Die Evangelische Immanuelkirche gilt heute als eine der schönsten Jugendstilkirchen in Deutschland. Auch wenn die Kirche nach nur zweijähriger Bauzeit am 1908 eingeweiht wur-de, ist sie alles andere als "aus einem Guß". In dieser Veranstaltung vor Ort unternimmt Susanne Kunschek mit Ihnen eine Zeitreise vom Planungsbeginn bis heute. Die Tour bietet die Gelegenheit zur ausführlichen Betrachtung von Kirchenbau und ihrer außergewöhnlichen Ausstattung und lässt Zeit für Fragen und Diskussion.
Gebühr: kostenfrei, Anmeldung erforderlich

Raus aus dem Getümmel. Eine StadtPilgerTour ins nahe Grün
Donnerstag | 5. Mai 22 | 11–12.30 h
Treffpunkt: Pilgermuschel vor dem Turmeingang von St. Petri
Leitung: Dr. Johanna Beate Lohff
Wir spazieren raus aus dem Getümmel in der Innenstadt und suchen nahegelegene Orte der Entspannung und Inspiration. Auf dem Weg werden urbane und kulturhistorische Themen erläutert und zur Diskussion gestellt. Eine StadtPilgerTour zum Auszeit nehmen.
Gebühr: 10 €

Liebesperlen. Oh – süße Lust. StadtPilgerTour durch die Dortmunder City
Samstag | 7. Mai 22 | 15–16.30 h
Treffpunkt: Pilgermuschel vor dem Turmeingang von St. Petri  
Leitung: Dorthe Grimberg, FokusTeam StadtPilgerTouren
Vielleicht kennen Sie diese Liebesperlenarmbänder aus süßen Zuckerperlen? Hergestellt wird diese Süßigkeit seit 1908. Rudolf Hoinkis aus Görlitz präsentierte sie seiner Frau mit den Worten, dass er sie genauso Liebe wie diese Perle. Unsere LiebesperlenTour durch Dortmund führt zu einem Lindenbaum, vorbei am Rathausplatz und durch das Rosenviertel – heißt es doch „Schau ich ins Rosenviertel rein, soll mein Herz voll Glücke sein“. Wir blicken vom Gänsemarkt zur Marienkirche und zu St. Reinoldi und beschließen die Tour am Probsteihof, wo sich zwei wie eins umschmiegen. Für alle Verliebten und gerade nicht Verliebten.  
Gebühr: 10 €

Kreuzungen. Eine spirituelle StadtPilgerTour
Freitag | 13. Mai 22 | 17–18.30 h
Treffpunkt: Pilgermuschel vor dem Turmeingang von St. Petri
Leitung: Bettina Przytulla, Theologin und Coach
Wo Wege sich kreuzen, wird Orientierung möglich und oftmals Entscheidung nötig: Wo stehe ich gerade – und in welche Richtung kann es weiter gehen? Diese Stadtpilgertour nimmt Wegkreuzungen, Stadtachsen und Kreuzwege auf und lädt mit geistlichen und literarischen Gedanken zur eigenen Routen-planung ein.  
Gebühr: 10 €

Die Ev. Segenskirche in Eving zwischen Kirche und Event Location
Der architektonische Umbau und seine Nutzung

Sonntag | 15. Mai 22 | 15–16.30 h
Ort: Ev. Segenskirche Eving, Deutsche Str. 71, 44339 Dortmund
Leitung: Friedrich Reifen, Pfarrer
Die Ev. Segenskirche ist eine im neugotischen Stil errichtete und heute denkmalgeschützte Emporenkirche in Eving. Wie viele Kirchen im Ruhrgebiet entstand sie, weil man durch den Zuzug von Bergarbeitern im 19. Jahrhundert zusätzliche und größere Kirchenräume benötigte. Die aktuelle Debatte um die so entstandenen großen Kirchen beschäftigt sich vielfach mit Neu- und Umnutzungskonzepten und mitunter auch mit schmerzhaften Entwidmungsprozessen. Das Konzept in der Segenskirche zeigt auf, wie denkmalgeschützte Architektur und moderner Umbau zusammenspielen und die Kirche zu einem lebendigen Ort werden lassen. Pfarrer Friedrich Reiffen, der den Prozess von Beginn an begleitet hat, nimmt Sie mit durch die Segenskirche und erläutert, wie sich das Konzept im Alltag niederschlägt.
Gebühr: kostenfrei, Anmeldung erforderlich

Der Hellweg als Pilgerweg. StadtPilgerTour durch die Dortmunder City
Donnerstag | 2. Juni 22 | 11–12.30 h
Treffpunkt: Pilgermuschel vor dem Turmeingang von St. Petri
Leitung: Dr. Johanna Beate Lohff
Wir wandern in den Fußstapfen der Jakobspilger durch die Dortmunder Innenstadt. Eine StadtPilgerTour zwischen Kulturgeschichte, Tourismus und Spiritualität.  
Gebühr: 10 €

Vorschau auf das 2. Halbjahr 2022

Luftholen am Andersort
Redondo vom Kloster Bestwig nach Velmede

Samstag 13. August, 14 h bis Sonntag 14. August 2022, 15 h
Ort: KLOSTER BESTWIG, Bergkloster 1, 59909 Bestwig
Leitung: Dorthe Grimberg, FokusTeam Stadt-PilgerTouren; Dr. Johanna Beate Lohff
Das Bergkloster Bestwig ist ein Ort für eine inspirative Einkehr. Am Tag der Ankunft haben wir Zeit für eine geführte Klosterbesichtigung und einen Austausch zu den Kunstwerken von Sr. Maria Ignatia vom Orden der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel.
Übernachtet wird im Kloster Bestwig. Die Pilgertour am folgenden Tag führt über einen ca. 10 km Redondo (Rundweg) vom Kloster Bestwig zur Kreuzwegkapelle in Velmede. Entlang der Kreuzwegstationen erklimmen wir den Haimberg: „Ich bin es, der euch trägt und rettet.“ (nach Jesaja 46,4) Zurück geht es zum Kloster Bestwig an der Ruhr entlang, wo unsere Tour endet. Die Strecke verläuft auf ausgebauten Wegen, beinhaltet aber teilweise steile Auf- und Abstiege und ist nur mit festen Wanderschuhen zu gehen. 
Gebühr: 120 € (inkl. ÜN im EZ mit HP, eigene An- und Abreise)
Bitte beachten Sie: Wir benötigen Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 03.06.2022

Kontakt
Dr. Johanna Beate Lohff | Projektleiterin StadtPilgerTouren
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
mobil 0176 36207098

buero st_petri
Petrikichhof 7
44137 Dortmund

         

Für Einzelpersonen empfehlen wir unseren kleinen Stadtpilgerführer, der Anregungen für Spaziergänge in der Dortmunder Innenstadt mit besinnlichen Stationen enthält:

 

Heft Stadtpilgern in Dortmund 4,- €
(zu erwerben in der St. Petri-Kirche)