STADTPILGERTOUREN

 


StadtPilgerTouren. Dortmund mit anderen Augen sehen

 

Seit Mai 2021 ist an der Ev. Stadtkirche St. Petri ein Kooperationsprojekt von
Ev. Stadtkirche St. Petri und dem Ev. Bildungswerk Dortmund angesiedelt. Unter dem Titel „StadtPilgerTouren. Dortmund mit anderen Augen sehen“ werden thematische Stadtspaziergänge angeboten. Die Stadterkundungen führen rund um die Dortmunder Kirchen, zu der einen oder anderen Attraktion, aber auch immer wieder zu Orten, die bislang weniger im Fokus des Interesses standen. Die Touren nehmen u.a. aktuelle oder gesellschaftlich relevante Themen in den Fokus. Zudem finden Sie unter dem Programm auch kleinere Studienreisen oder PilgerTouren in die nähere Umgebung. Stets lassen wir die Eindrücke auf uns wirken und nehmen uns Zeit für den Blick aufs Detail. StadtPilgerTouren stehen an der Schnittstelle von Kultur- und Kirchengeschichte, Bildung und Spiritualität und suchen einen neuen Blick auf unsere Stadt. Sehen auch Sie Dortmund mit anderen Augen!

Die aktuellen StadtPilgerTouren finden Sie auch im Programm des
Ev. Bildungswerkes Dortmund www.bwdo.de. Anmeldungen erfolgen über das
Ev. Bildungswerk Dortmund. Die Zahlung ist bislang nur auf auf Rechnung möglich.

Das Projekt wird gefördert vom Ev. Kirchenkreis Dortmund und TeamGeist. StartUps für die Kirche von morgen. StadtPilgerTouren sind Weiterbildungsveranstaltungen nach dem Weiterbildungsgesetz NRW.

 


Die nächsten StadtPilgerTouren

 

 

 

Synagogenführung und Schabbatgottesdienst in der Dortmunder Synagoge
Freitag | 30. September 22 | 17.15–20 h
Ort: Jüdische Kultusgemeinde Prinz-Friedrich-Karl-Str. 9, 44135 Dortmund
Leitung: Jüdische Kultusgemeinde, Christel Schürmann, Pfarrerin
Die Dortmunder Synagoge ist ein "Bejt Haknesset" – ein Haus der Versammlung. Dort wird gebetet, gesungen, die Tora (5 Bücher Mose) gelesen und gefeiert. Kantor Arie Mozes berichtet von der bewegenden Geschichte und Gegenwart der jüdischen Gemeinde in Dortmund. Wir werden durch das Haus und die Synagoge geführt und erfahren wesentliche Elemente eines Schabbattgottesdienstes, zu dem wir im Anschluss eingeladen sind. Fragen zum Judentum werden gern beantwortet. Bitte bringen Sie einen Personalausweis mit, da alle Besucher*Innen aus Sicherheitsgründen registriert werden. Männliche Teilnehmer tragen bitte eine Kopfbedeckung. Begrenzte Teilnehmendenzahl! Treffpunkt ist 10 Minuten vor Beginn in der Prinz-Friedrich-Karl-Str. vor dem Gebäude. Statt einer Teilnahmegebühr bitten wir um eine Spende für die Jüdische Gemeinde, die sich auch sehr um Hilfen für Menschen in und aus der Ukraine engagiert.
Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit. Männer tragen bitte eine Kopfbedeckung. Anmeldeende: FR 23.09.22, ohne Gebühr
Anmeldung hier: Ev. Bildungswerk Dortmund

 

Liebesperlen – Oh süße Lust - Fällt aus!
Samstag | 01. Oktober | 15–17.15 h
Ort: St. Marienkirche, Kleppingstraße 5, 44135 Dortmund
Leitung: Dorthe Grimberg, Team StadtPilgerTouren
Vielleicht kennen Sie diese Liebesperlenarmbänder aus süßen Zuckerperlen? Hergestellt wird diese Süßigkeit seit 1908. Rudolf Hoinkis aus Görlitz präsentierte sie seiner Frau mit den Worten, dass er sie genauso Liebe wie diese Perle. Unsere LiebesperlenTour durch Dortmund führt zu einem Lindenbaum, vorbei am Rathausplatz und durch das Rosenviertel – heißt es doch „Schau ich ins Rosental rein, soll mein Herz voll Glücke sein“. Wir blicken vom Gänsemarkt zur Marienkirche und zu St. Reinoldi und beschließen die Tour am Propsteihof, wo sich zwei wie eins umschmiegen. Für alle Verliebten und gerade nicht Verliebten.
Anmeldeende: DO 29.09.22
Anmeldung hier: Ev. Bildungswerk Dortmund

Grünes in der Stadt. Eine StadtPilgerTour durch die Dortmunder City -Fällt aus!
Mittwoch | 5. Oktober 22 | 10–12.15 h
Treffpunkt: Petrikirchhof/Westenhellweg ggü. Hbf, Petrikirchhof 7, 44137 Dortmund
Leitung: Dr. Johanna Beate Lohff
Begrünung, Stadtgarten, versteckte Parks...In dieser StadtPilgerTour begeben wir uns auf die Suche nach Pflanzen und Bäumen in der Dortmunder City. In welchem kulturhistorischen Kontext stehen die Grünanlagen? Wie werden sie genutzt und wie bereichern sie unsere Stadt? Eine StadtPilgerTour zwischen Kulturgeschichte, Tourismus und Spiritualität.
Anmeldeende: DI 04.10.22; Gebühr: 10 €
Anmeldung hier: Ev. Bildungswerk Dortmund

 

Hohes und Tiefes - Fällt aus!
Donnerstag | 6. Oktober 22 | 17–18.30 h
Ort: Petrikirchhof/Westenhellweg/ggü. Hbf, Petrikirchhof 7, 44137 Dortmund
Leitung: Christel Schürmann, Pfarrerin
Bei dieser StadtPilgerTour gucken wir in die Höhe und denken über die Funktion von Kirchtürmen nach; und wir gucken in die Tiefe eines Brunnens und lassen uns von Gedankenspielen rund um Höhe und Tiefe inspirieren.
Anmeldeende: DO 29.09.22, Gebühr: 10 €
Anmeldung hier: Ev. Bildungswerk Dortmund

 

Mit Rollator unterwegs. Eine StadtPilgerTour von St. Petri zu St. Reinoldi 
für Menschen im Rollstuhl, mit Rollator und solche, die nicht weit laufen wollen.
Donnerstag | 20. Oktober 22 | 10–11.30 h
Ort: Petrikirchhof/Westenhellweg ggü. Hbf, Petrikirchhof 7, 44137 Dortmund
Leitung: Dr. Johanna Beate Lohff
Die StadtPilgerTour führt von St. Petri den Hellweg hinunter bis zur Ev. Stadtkirche St. Reinoldi. Der Hellweg ist nicht nur seit jeher eine wichtige Handelsroute, sondern gehört auch zum westfälischen Jakobsweg. Wir richten unsere Blicke über die Auslagen der Geschäfte hinweg und entdecken Bekanntes und Unbekanntes mit neuen Augen. Diese Tour bietet barrierearme kurze Wege und immer wieder die Möglichkeit innezuhalten. Für alle, die nicht weit laufen wollen oder die mit Rollator oder Gehstock unterwegs sind.
Anmeldeende: MI 24.08.22, Gebühr: 10 €
Anmeldung hier: Ev. Bildungswerk Dortmund

 

Wandel auf dem Jakobsweg!
Eine StadtPilgerTour von Dortmund Brechten bis St. Petri
Samstag | 22. Oktober 22 | 12–18 h
Ort: Petrikirchhof/Westenhellweg/ggü. Hbf, Petrikirchhof 7, 44137 Dortmund
Leitung: Johanna Beate Lohff; Heidrun Redetzki-Rodermann, EB Iserlohn, zertifizierte Pilgerbegleiterin; Wolfram Obermanns, zertifizierter Pilgerbegleiter
„StadtPilgerTouren. Dortmund mit anderen Augen sehen“ ermöglicht es, die Stadt aus ungewohnter Perspektive wahrzunehmen. Wir pilgern auf der knapp 10 km langen NordSüd-Route des Jakobsweges von der mittelalterlichen Dorfkirche Brechten zur Stadtkirche St. Petri. Wir erleben die Metropole des Ruhrgebiets als Stadt im Grünen bis hin zum Schmelztiegel der Kulturen. Auf dem Weg wird uns die Ruhrgebietsstadt aus unterschiedlicher Perspektive als Ort des Wandels begegnen. Auf unserem Weg werden kunst- und kulturhistorische Inhalte vermittelt und uns spirituelle Momente begleiten.
Anmeldeende: SA 15.10.22, Gebühr: 18 €
Anmeldung hier: Ev. Bildungswerk Dortmund

 

Die "Große Kirche" in Dortmund Aplerbeck
Sonntag | 23. Oktober 22 | 15–16.30 h
Ort: Große Kirche Aplerbeck, Märtmannstr. 13, 44287 Dortmund
Leitung: Ulrich Wemhöhner, ehemaliger Baukirchmeister
Aufgrund des massenhaften Zuzugs von Industriearbeitern ins Ruhrgebiet während des 19. Jahrhunderts wurden die Kirchen zu klein. Vielerorts wurden daher neue, große Kirchen errichtet. So entstand auch die sogenannte "Große Kirche" in Dortmund Aplerbeck. Als Evangelisches Gotteshaus erhielt sie keinen weiteren eigenen Namen. Im neugotischen Stil erbaut, ähnelt sie zunächst weiteren Sakralbauten, die zeitgleich in der Region errichtet wurden. Beim näheren Hinschauen jedoch, lassen sich zahlreiche Umbauten und Änderungen erkennen. Jede Generation hat das Gebäude entsprechend der eigenen Vorstellungen und Vorlieben geprägt. Ulrich Wemhöher, der die jüngsten Restaurierungsarbeiten begleitet hat, nimmt sie mit auf eine spannende Reise durch die Geschichte der "Großen Kirche" Aplerbeck.
ohne Gebühr, Anmeldung hier: Ev. Bildungswerk Dortmund

 

Kraftorte: Was macht mich stark?
Freitag | 28. Oktober 22 | 17–18.30 h
Ort: Petrikirchhof/Westenhellweg/ggü. Hbf, Petrikirchhof 7, 44137 Dortmund
Leitung: Bettina Przytulla, Theologin und Coach
Diese Stadtpilgertour führt zu Orten in der Dortmunder Innenstadt, an denen Menschen ihre Kräfte sammeln, stärken, vielleicht neu entdecken. Dazu gibt es biblische und literarische Gedankenanstöße.
Anmeldeende: DO 27.10.22, Gebühr: 10 €
Anmeldung hier: Ev. Bildungswerk Dortmund

 

Das Wiesbadener Kirchenbauprogramm am Beispiel der Immanuel-Kirche in Dortmund Marten
Samstag | 29. Oktober 22 | 11–12.30 h
Ort: Evangelische Immanuel-Kirche Do- Marten, Bärenbruch 17-19, 44379 Dortmund
Leitung: Ilja Czech, zertifizierter Kirchenführer
Die Evangelische Immanuel-Kirche in Dortmund-Marten wurde nach nur zweijähriger Bauzeit am 18. März 1918 eingeweiht. Heute gilt sie als eine der schönsten Jugendstilkirchen in Dortmund. Sie ist aber darüber hinaus auch eine der wenigen erhaltenen evangelischen Kirchen, die nach dem sogenannten Wiesbadener Kirchenbauprogramm errichtet wurde. Auf der Suche nach einem eigenen, evangelisch geprägten Kirchenbautypus entstanden Ende des
19. Jahrhunderts Zentralbauten, die den Versammlungscharakter der Kirchengemeinde betonen sollten. In dieser Veranstaltung vor Ort werden Architektur und Ausstattung im Mittelpunkt stehen. Die Tour bietet die Gelegenheit zur ausführlichen Betrachtung der Immanuel-Kirche von Innen und von Außen und Zeit für den Austausch.
ohne Gebühr, Anmeldung hier: Ev. Bildungswerk Dortmund

 

Von Susanna bis MeToo. Studienfahrt zur Sonderausstellung im Wallraff-Richartz-Museum Köln
Mittwoch | 02. November 22 | 08.15–16.30 h
Treffpunkt:
um 08.15 h beim InfoPoint der Deutschen Bahn (Eingangshalle Do Hbf.)
Leitung: Dr. Johanna Beate Lohff
Mit der Sonderausstellung „SUSANNA – Bilder einer Frau vom Mittelalter bis MeToo“ widmet sich das Wallraff-Richartz-Museum in Köln der biblischen Susanna in der Kunst. In der apokryphen Erzählung wird der Fall von Susanna, der Frau eines Babyloniers, und dem Propheten Daniel geschildert: Als die schöne Susanna im Bade von zwei alten Männern bedrängt wird, stellen diese ihr zur Wahl, sich entweder ihnen hinzugeben oder sie falsch zu beschuldigen, Ehebruch begangen zu haben. Erst der Prophet Daniel kann die zum Tode Verurteilte retten. Die Ausstellung zeigt, dass Machtmissbrauch und sexualisierte Gewalt schon seit Jahrhunderten in der Malerei thematisiert werden. In der Veranstaltung wollen wir nach einer geführten Tour durch die Ausstellung den zeithistorischen Kontext einzelner Werke beleuchten und die biblische Geschichte vor dem Hintergrund der aktuellen MeToo-Debatte thematisieren. Dabei bleibt genügend Zeit für Austausch und Diskussion sowie die Gelegenheit, auch einen Blick in die hochkarätige ständige Sammlung des Wallraff-Richartz-Museums zu werfen.
Anmeldeende: DO 13.10.22, Gebühr: 55 € inkl. Fahrtkosten, Führungen und Eintritt. Wir fahren mit dem ICE bzw. IC. Die Verpflegung erfolgt auf eigene Kosten.
Anmeldung hier: Ev. Bildungswerk Dortmund

 

Geschichten am Brunnen
Donnerstag | 03. November 22 | 17–18.30 h
Ort: Petrikirchhof/Westenhellweg/ggü. Hbf, Petrikirchhof 7, 44137 Dortmund
Leitung: Christel Schürmann, Pfarrerin
An den beiden Brunnen der Petrikirche erzählen wir Brunnengeschichten aus Bibel und Märchen.
Anmeldeende: DO 27.10.22, Gebühr: 10 €
Anmeldung hier: Ev. Bildungswerk Dortmund

 

Die griechische-orthodoxe Kirche in Dortmund. Die Ausstattung und ihre Bedeutung
Sonntag | 13. November 22 | 11.30–13 h
Ort: Kirche der Hl. Apostel, griechisch-orthodoxe Kirchengemeinde Dortmund, Luisenstr. 17, 44137 Dortmund
Leitung: Filotheos Dr. Maroudas, Pfarrer
Die griechisch-orthodoxe Kirche der Heiligen Apostel befindet sich in der Dortmunder Innenstadt-West in der Luisenstraße. Der Innenraum der Kirche zeichnet sich aus durch ihre Wandmalereien und ihre reiche Ausstattung an Ikonen sowie der Ikonostase als wesentlicher Bestandteil der orthodoxen Kirchen aus. Die Ausstattung steht im unmittelbaren Zusammenhang mit Spiritualität und Liturgie der Orthodoxie. Anhand der bildlichen Darstellungen werden wichtige Merkmale der griechischen Orthodoxie aufgezeigt.
ohne Gebühr, Anmeldung hier: Ev. Bildungswerk Dortmund

 

Heller, schöner, Advent. Eine Tour durch die neu sanierte Stadtkirche St. Petri.
Donnerstag | 01. Dezember 22 | 17–18.30 h
Ort: Petrikirchhof/Westenhellweg/ggü. Hbf, Petrikirchhof 7, 44137 Dortmund
Leitung: Christel Schürmann, Pfarrerin
An lichtvollen Orten bleiben wir stehen und sinnen nach über die Bedeutung von Licht. Dazu gehören adventliche Anstöße aus der Bibel.
Anmeldeende: DO 24.11.22, Gebühr: 10 €
Anmeldung hier: Ev. Bildungswerk Dortmund

 

Raus aus dem Getümmel. Eine StadtPilgerTour Richtung Westen
Mittwoch | 07. Dezember 22 | 10–12.15 h
Ort: Petrikirchhof/Westenhellweg/ggü. Hbf, Petrikirchhof 7, 44137 Dortmund
Leitung: Dr. Johanna Beate Lohff
Wir spazieren raus aus dem Getümmel in der Innenstadt und suchen nahgelegene Orte der Entspannung und Inspiration. Auf dem Weg werden urbane und kulturhistorische Themen erläutert und zur Diskussion gestellt. Eine StadtPilgerTour zum Auszeit nehmen.
Gebühr: 10 €, Anmeldung hier: Ev. Bildungswerk Dortmund

 



Dr. Johanna Beate Lohff | Projektleiterin StadtPilgerTouren
Tel.: 0231 22962456
Mobil: 0176 36207098
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

buero st_petri
Petrikirchhof 7
44137 Dortmund

         

Für Einzelpersonen empfehlen wir unseren kleinen Stadtpilgerführer, der Anregungen für Spaziergänge in der Dortmunder Innenstadt mit besinnlichen Stationen enthält:

 

Heft Stadtpilgern in Dortmund 4,- €
(zu erwerben in der St. Petri-Kirche)